Tel: 04123 - 8543218

DALTUS

Reisen mit dem Dachzeltbus

Nicht von der Stange!

Mit dem Dachzeltbus reisen wir nicht nur in fremde Länder, wir tauchen in diese ein.

 

Reisen bedeutet Neues zu entdecken, Erfahrungen zu machen, neue Orte, Kulturen und Menschen kennenlernen und die Bereitschaft sich auf Unbekanntes einzulassen. 

 

Dies erfährt man nicht auf einer Liege am Hotelpool oder inmitten von Pauschaltouristen. Wir bieten eine Form des Urlaubs, die fasziniert, inspiriert und süchtig macht.

 

Was gibt es Schöneres als seine Eindrücke und Erlebnisse abends beim Essen oder am Lagerfeuer mit einer Gruppe von Gleichgesinnten zu teilen. Erlebe die Begriffe Urlaub und Reisen in ihrer schönsten und ursprünglichsten Form, denn bei uns steht das Erlebnis und nicht übertriebene Bequemlichkeit und Komfort im Mittelpunkt. Wir wollen Abenteuer- und Entdeckergeist wecken und abseits der üblichen Touristenrouten Land und Leute kennenlernen. Natürlich fahren wir auch zu den klassischen Sehenswürdigkeiten, ergänzen diese aber mit Impressionen, die man woanders lange sucht.

 

Die Mischung macht es eben aus.

Willkommen bei DALTUS

SOZUSAGEN GRUNDLOS VERGNÜGT

Ich freu mich, dass am Himmel Wolken ziehen, Und dass es regnet, hagelt, friert und schneit.

Ich freu mich auch zur grünen Jahreszeit, wenn Heckenrosen und Holunder blühen.

Dass Amseln flöten und dass Immen summen, dass Mücken stechen und dass Brummer brummen.

Dass rote Luftballons ins Blaue steigen

Dass Spatzen schwatzen. Und dass Fische schweigen. Ich freu mich, dass der Mond am Himmel steht. Und dass die Sonne täglich neu aufgeht.

Dass Herbst dem Sommer folgt und Lenz dem Winter, gefällt mir wohl. Da steckt ein Sinn dahinter, wenn auch die Neunmalklugen ihn nicht sehen. Man kann nicht alles mit dem Kopf versteh'n!

Ich freue mich, das ist des Lebens Sinn.

Ich freue mich vor allem, dass ich bin.

In mir ist alles aufgeräumt und heiter;

Die Diele blitzt. Das Feuer ist geschürt.

An solchem Tag erklettert man die Leiter, die von der Erde in den Himmel führt.

Da kann der Mensch, wie es ihm vorgeschrieben, weil er sich selber liebt – den Nächsten lieben.

Ich freue mich, dass ich mich an das Schöne Und an das Wunder niemals ganz gewöhne.

Dass alles so erstaunlich bleibt, und neu!

Ich freue mich, dass ich … Dass ich mich freu.

aus „In meinen Träumen läutet es Sturm“

von Mascha Kaleko